Homepage
 

 

 

Tour 513 - Hippoldspitze

Tirol Tuxer Alpen

Winterbergtour Route Lager Walchen - Außerlann-Niederleger - Außerlann-Hochleger - NW-Flanke Gesamtaufstiegshöhe (m) 1240 Tage 1 Verhältnisse frühwinterlich gut

Max
(m)
Min
(m)
Aufstiegs-
höhe (m)
 Aufstiegs-
zeit (h)
 Schwierig-
keit [1]
 Prominenz
(m)
[2]
 Dominanz
(m)
[3]
Eigenstän-
digkeit
 [4]
2642 1410 1240 3:35 G1 102 1930 4
Am Grafennsjoch

Kurz vor dem Gipfel unter dem Grafennsjoch.

 

Am Gipfel der Hippoldspitze

Blick am Gipfel nach Süden gegen den Tuxer Hauptkamm mit dem Olperer (Mitte rechts). Im Mittelgrund links erstreckt sich über schattiger Nordflanke die Torspitze.

 

Blick zum Malgrübler

Gipfelblick nach Westen gegen den Malgrübler.

 

Hirzer

Blick übers Grafennsjoch nach Norden gegen den Hirzer. Am Horizont erstreckt sich das Karwendelgebirge.

Anfahrt aus dem Inntal über Wattens nach Süden ins Wattental. P am Straßenende vor dem Lager Walchen auf 1410m (s.a. Bing Maps, Wetter bei weather.com).

Vom P der flachen Straße hinter dem Schlagbaum ein kurzes Stück folgend bis kurz vor die erste Brücke. Nun weiterhin auf der linken Seite dem Weg Nr. 314 am Bachlauf nach zwischen Sträuchern hindurch bis zu den ersten Wiesen mit den Hütten an der Innerlannalm (1680m, auch Innermelangalm). Nun in den obersten linken Winkel der Wiesen und auf einem Fahrweg weiter hinauf durch lichten Wald zu den Hütten des Außerlann-Niederleger (2:20, auch Außermelang-Niederleger). Von dort durch stets offenes Gelände geradewegs höher zum Hochleger auf 2067m. Leicht nach Süden ausholend in weitem Rechtsbogen hinauf zu einer Hangterrasse auf etwa 2300m Höhe. Darauf rechts haltend etwas steiler über wellige Hänge in Serpentinen zum Grafennsjoch (auch Grafensjoch, Krovenzjoch, s. oberstes Bild) auf 2450m (Wegtafel).
Der anschließende Gipfelaufstieg verläuft zuerst in einer breiten, etwas steilen Rinne (etwa 50m) in der Nordwestflanke, zum Schluss über einen breiten Rücken ans vorgeschobene Gipfelkreuz (1:05) und flacher weiter zum östlicher gelegenen höchsten Punkt (0:10).
Abstieg auf dem Anstiegswege: Zurück zum Joch in 0:20 und über Hochleger (0:40) und Niederleger (0:25) zum P (0:50).

  • Die Hippoldspitze liegt zwischen Hirzer und Torspitze in einem langen nordwärts streichenden Seitenkamm der nordöstlichen Tuxer Alpen.
  • Tour über längere Distanz mit Schneeschuhen begangen. Das Gelände ist gut dafür geeignet, allerdings nicht ganz so perfekt wie am nahen Hirzer oder am nordöstlicher gelegenen Gilfert.
  • Bis vor den Außerlann-Niederleger befindet man sich auf dem Gelände des üblicherweise öffentlich zugänglichen Truppenübungsplatzes Walchen.

 

  • Einfache Wegstrecke (5.8 Kilometer) zum Download als GPX-Datei.

Fotos: Thehighrisepages.de

 

   

[ Startseite | Zurück | Legende | Links | Suchen | Hilfe | Impressum | Haftung | Seitenanfang ]
© Thehighrisepages.de