Homepage
 

 

 

Tour 514 Schneeschuhtour - Roßkopf

Tirol Tuxer Alpen

Schneeschuhtour Route Atlas Sportalm - Sidanjoch - NO-Rücken Gesamtaufstiegshöhe (m) 900 Tage 1 Verhältnisse frühwinterlich

Max
(m)
Min
(m)
Aufstiegs-
höhe (m)
 Aufstiegs-
zeit (h)
 Schwierig-
keit [1]
 Prominenz
(m)
[2]
 Dominanz
(m)
[3]
Eigenstän-
digkeit
 [4]
2576 1700 900 3:30 G1 96 1100 4
Zillertal

Blick bei der Anfahrt zur Atlas Sportalm übers Zillertal zu den südwestlichen Kitzbüheler Alpen mit dem Kreuzjoch (2558m).

 

Roßkopf

Rastkogel (2762m, links hinten) und Roßkopf vom Sidanjoch.

 

Rastkogel

Am Gipfel angekommen: Der Rastkogel, beherrschender Nachbar im Süden.

 

Gilfert

Aussicht im Norden: rechts der Gilfert, am Horizont das Karwendelgebirge.

 

Am Roßkopf

Blick vom Gipfel nach Nordosten gegen Marchkopf (Mitte links), Gipfel und Kraxentrager (Mitte). Genau in der Bildmitte findet man das Sidanjoch.

Anfahrt aus dem Zillertal über Hippach (zwischen Zell am Ziller und Mayrhofen gelegen). Hier westwärts Richtung Zillertaler Höhenstraße auf kehrenreicher Straße durch Streusiedlungen die Talflanke hinauf bis die Straße hoch über dem Sidantal durch Almwiesen an die Atlas Sportalm (leer stehend) auf etwa 1700m führt (s.a. Bing Maps, Wetter bei weather.com).

Drei Straßenkehren höher zweigt links der markierte Weg zur Rastkogelhütte ab. Hier auf breitem Fahrweg durch einen freien und hohen Südwesthang bis an die Hütte auf 2117m (1:10). Dahinter westwärts weiter ins sanfte Sidanjoch (2127m). Nun folgt man in wechselndem Auf und Ab länger auf der teils felsigen Scheitelhöhe dem zunehmend nach Südwesten einbiegenden hinteren Sidantal ehe man allmählich auf den Nordostrücken gelangt. Über ihn (Steigspuren) oder rechts davon in einer ausgedehnten Flankenmulde zur weiten Gipfelkuppe mit Kreuz und Buch (2:20).
Abstieg auf dem Anstiegswege (1:25 bis zur Rastkogelhütte, 0:40 zum P).

  • Ausgedehnter Hauptgipfel im Nordgrat des Rastkogel, 2762m, wo sich ein langer, weiter nordwärts zum Gilfert streichender Kamm von einem nordöstlich über das Sidanjoch zum Marchkopf ziehenden Kamm trennt. Dazwischen senkt sich der große Finsinggrund zum Schigebiet von Hochfügen ab.
  • Ursprünglich geplant war ein Anstieg zum Rastkogel, was aber an Orientierungsproblemen im wild bewegten hinteren Talgrund und hoher Neuschneeauflage scheiterte.
  • Im Hochwinter sind auf der kehrenreichen Anfahrtsstraße Schneeketten nötig.

 

  • Einfache Wegstrecke (7.1 Kilometer) zum Download als GPX-Datei.

Fotos: Thehighrisepages.de

 

   

[ Startseite | Zurück | Legende | Links | Suchen | Hilfe | Impressum | Haftung | Seitenanfang ]
© Thehighrisepages.de