Homepage
 

 

 

Tour 499 - Silberpfennig

Salzburg Hohe Tauern Goldberggruppe Türchlkamm

Bergtour Route Lenzanger - Kolm-Saigurn - Bockhartscharte - W-Grat Gesamtaufstiegshöhe (m) 1050 Tage 1 Verhältnisse sommerlich gut

Max
(m)
Min
(m)
Aufstiegs-
höhe (m)
 Aufstiegs-
zeit (h)
 Schwierig-
keit [1]
 Prominenz
(m)
[2]
 Dominanz
(m)
[3]
Eigenstän-
digkeit
 [4]
2600 1558 1050 2:30 BW1 374 4750 2
Durchgangalm

Rückblick an der Durchgangalm, links dahinter Hoher Sonnblick (links) und Goldzechkopf (Mitte).

 

Silberpfennig

An der Bockhartscharte angekommen:
Silberpfennig und Oberer Bockhartsee,
Unterer Bockhartsee und Kreuzkogel. Links im Hintergrund erkennt man Ankogel und Hochalmspitze.

Unterer Bockhartsee

 

Silberpfennig-Gipfel

Am Gipfel. Den Horizont bildet die Ankogelgruppe.

 

Gesamtansicht aus Nordosten

Gipfelausblick im Südwesten von Hoher Sonnblick (links) über Goldzechkopf (Mitte) bis Hocharn (rechts). Davor der Talkessel von Kolm-Saigurn.

Anfahrt aus dem Salzachtal, aus Westen von Zell am See, aus Osten von Bischofshofen kommend, nach Süden bis Rauris und weiter über Mautstraße ans Straßenende vor Kolm-Saigurn. P am Lenzanger auf 1558m (s.a. Bing Maps, Wetter bei weather.com).

Vom P die Fahrstraße weiter bis in den Talschluss von Kolm-Saigurn, unter den hohen Nordwänden von Schareck und Hoher Sonnblick gelegen. Hier links am Ammererhof (Gasthof) vorbei auf bez. Fahrweg durch dichten Wald, teils herrliche Zirbenbestände, zur Durchgangalm und danach durch liebliches Almgelände an die Filzenalm auf 1784m. Von hier führt ein bez. Pfad eine Waldstufe empor um darauf über weitläufige Almböden im Rechtsbogen und zuletzt steiler in die Bockhartscharte, 2226m, zu leiten, wo sich der Blick über ein kleines Trogtal und zwei Seen eröffnet, links vom Gipfelziel überragt (1:40). Nun links hinter einem markanten Kamm in dessen steilerer Ostflanke weiter und durch eine kleine Mulde zum Gratkamm hinauf, den man in der Baukarlscharte, 2492m, betritt. Rechts über den teils felsigen Westgrat zum Gipfelkreuz (0:50).
Abstieg auf dem Anstiegswege: 0:35 zurück in die Bockhartscharte, 1:20 zum Ammererhof und 0:30 zum P am Lenzanger.

  • Landschaftlich durchgängig sehr lohnende Halbtagestour Besonders empfehlenswert auf den höchsten und eigenständigsten Berg im Türchlkamm zwischen Hüttwinkltal und Gasteiner Tal.
  • Am Gipfel gewinnt man sehr schöne Ausblicke über den nahen Alpenhauptkamm von Ankogel und Hochalmspitze im Südwesten bis Schareck, Hoher Sonnblick und Hocharn im Südosten. Im Norden, hinter den grünen Hügeln der Dientener Berge, dominieren die bleichen Kalkmauern der Salzburger Kalkalpen von Steinernem Meer bis Hochkönig den Horizont, rechts gefolgt von Tennengebirge und Dachsteingebirge.
  • Unter der Südflanke liegen zwei Seen eingebettet, nahe der Bockhartscharte der kleine Obere Bockhartsee und weiter östlich Richtung Naßfeld der größere Stausee Unterer Bockhartsee.
  • Am häufig sehr belebten Talschluss von Kolm-Saigurn mit mehreren Gasthöfen und Übernachtungsmöglichkeiten darf man keine Einsamkeit erwarten. Abgesehen von den Anstiegen zum Niedersachsenhaus und zum Zittelhaus verlaufen sich die Besucherströme im Berggelände jedoch.
  • Auf der Mautstraße bis einschließlich Talschluss bei Kolm-Saigurn verkehrt eine Buslinie.

 

  • Einfache Wegstrecke (8.5 Kilometer) zum Download als GPX-Datei.

Fotos: Thehighrisepages.de

 

   

[ Startseite | Zurück | Legende | Links | Suchen | Hilfe | Impressum | Haftung | Seitenanfang ]
© Thehighrisepages.de