Homepage
 

 

 

Tour 415 Schneeschuhtour- Brechhorn

Tirol Kitzbüheler Alpen Westliche Hauptkette

Schneeschuhtour Route Aschau/Ebenaualm - O-Rücken Gesamtaufstiegshöhe (m) 1050 + 30 im Abstieg Tage 1 Verhältnisse winterlich gut

Max
(m)
Min
(m)
Aufstiegs-
höhe (m)
 Aufstiegs-
zeit (h)
 Schwierig-
keit [1]
 Prominenz
(m)
[2]
 Dominanz
(m)
[3]
Eigenstän-
digkeit
 [4]
2032 1015 1050 2:50 BW1 102 1290 4
Duracher Alm und Großer Rettenstein

Durachalm und Großer Rettenstein.

 

Vorgipfel P 1898 vom Duracher Kogel

Auf dem Weg vom Duracher Kogel zu Breitlabalm und Vorgipfel P 1898.

 

Brechhorn-Ostrücken

Gipfelaufbau: Brechhorn mit Ostrücken

 

Fotos: Thehighrisepages.de

Anfahrt von Wörgl oder Kitzbühel nach Kirchberg i.T. Im Ortskern nach Aschau abbiegen und gerade aus durch bis zum Beginn der Mautstraße. P (im Winter geräumt) vor der Zahlstelle. Auch gute Busverbindung von Kirchberg, das per Bahn erreichbar ist (s.a. Bing Maps, Wetter bei weather.com).

Vom P nach rechts über die Brücke zum Gehöft der Ebenaualm. Dahinter fußt die breite Ostflanke des Brechhorn, die hier unter den Masten einer abgebauten Materialseilbahn waldfrei ist. Ziemlich steil 400hm den freien Hang hinauf bis zur Durachalm, die auf einem flachen, aussichtsreichen Absatz liegt (guter Rastplatz, vergl. oberes Bild). Hinter den Häusern nach rechts den Forstweg weiter. Nach kurzer Wegstrecke und leichtem bergab ist in einer Rechtsbiegung ein Tobel erreicht. Hier, wo sich links eine mittelsteile und sehr wellige Waldschneise öffnet, hinauf. Die breite Schneise südwestwärts vollends hoch bis man nach einem letzten Steilstück auf die Anhöhe des Duracher Kogel (1773m) gelangt. Nun über einen reizvollen flachen Rücken zwischen einzelnen baumbestandenen Felsen hindurch zum freien Sattel an der Breitlabalm. Darauf nordwestwärts auf den Vorgipfel P 1898 zuhalten. Diesen durchzieht stirnseitig eine sanfte Mulde, die man halb hinaufsteigt und dann nach links verlässt (vergl. mittleres Bild). Nun die linke Flanke entlang queren und dahinter leicht hinab zur weiten Sattellandschaft vor dem Gipfelaufbau (vergl. mittleres Bild). Über den steilen Ostrücken zu einer ebenen, aber scharfen und eventuell überwechteten Firnschneide. Noch ein ganz kurzer steiler Gipfelhanganstieg und nach 2:50 ist das Gipfelkreuz erreicht.
Abstieg wie Aufstieg (2:10).

  • Für Schneeschuhgeher sehr gut geeignete Tour. Äußerst wenige und dann auch nur mäßig steile Hangquerungen. Die Passage zwischen Durachalm und Duracher Kogel ist geradezu optimal.
  • Die Schiroute ist im obersten Abschnitt mit Stangen markiert.
  • Zwar kein besonderer Aussichtsgipfel, im oberen Bereich aber landschaftlich sehr reizvolle Tour Besonders empfehlenswert. Im Südosten fesselt der Blick auf die imponierende Westwand am Felskoloss Großer Rettenstein.
  • Fehlt der Schnee auf den von Rinnen durchzogenen untersten Hanglagen nahe der Ebenaualm, ist die Suche nach der gangbarsten Route im Steilgras nicht einfach. Spärliche Pfadspuren verlieren sich regelmäßig. Abstieg bei Dunkelheit dann nicht zu empfehlen.
  • Von der Durachalm nicht den neuen Fahrweg nach Süden wählen, er bedingt einen sehr weiten Umweg.
  • Vergl. a. Tour 419, Gerstinger Joch und Großer Tanzkogel sowie Tour 523, Schwarzhorn.

Einfache Wegstrecke (4.4 Kilometer) zum Download als GPX-Datei.

 

   

[ Startseite | Zurück | Legende | Links | Suchen | Hilfe | Impressum | Haftung | Seitenanfang ]
© Thehighrisepages.de