Homepage
 

 

 

Tour 554 - Sarner Weißhorn / Corno Bianco

Südtirol / Alto Adige Sarntaler Alpen / Alpi Sarentine Westlicher Hauptkamm

Bergtour Route Penser Joch - Gröller Joch - SO-Flanke (I) Gesamtaufstiegshöhe (m) 520 + 30 im Abstieg Tage 1 Verhältnisse hochsommerlich gut

Max
(m)
Min
(m)
Aufstiegs-
höhe (m)
 Aufstiegs-
zeit (h)
 Schwierig-
keit [1]
 Prominenz
(m)
[2]
 Dominanz
(m)
[3]
Eigenstän-
digkeit
 [4]
2705 2215 520 1:50 BW2 458 5900 2

Weißhorn vom Penser Joch

Das Weißhorn vom Penser Joch.

Weißhorn vom Penser Joch

 

In der Südostflanke.

Weißhorn-Südostflanke

 

Weißhorn, Gipfelkreuz

Am Gipfelkreuz.

 

Penser Joch

Blick zurück zum Penser Joch.

Anfahrt über die Passstraße zwischen Sterzing / Vipiteno und Bozen / Bolzano zum Penser Joch / Passo di Pennes. P an der Passhöhe (s.a. Bing Maps, Wetter bei weather.com).

Von der Passhöhe dem flachen Wanderweg Nr. 12a entlang durch offenes Gelände. Man folgt dem sanften Gras- und Schrofenkamm, der westwärts, später südwestwärts zum sichtbaren Gipfel zieht, durchgängig in der links abfallenden, weiten und hohen Flanke des Astnerberg: Zunächst mit etwas Höhenverlust links am ersten Hügel, der Gänsekragenspitze, vorbei, um danach an einem Seelein einen weiten Sattel zu erreichen. Etwas links haltend, mit weiterem leichtem Höhenverlust, um einen Bergsporn herum und danach flach in der begrünten Flanke weiter. Später, auf der Passage unter der markanten Gartlspitze, betritt man allmählich eine lange Schrofenterrasse, die über einen markanten Absatz bis in den hintersten Bergkessel unter dem Weißhorn leitet. Auf dem Weg dorthin sind ggf. noch einige steilere Firnreste zu überwinden. Das Gröller Joch, 2557m, ein Sattel im Südostgrat über dem felsigen Bergkessel ist nach 1:35 erreicht.
Am Schrofensattel nach rechts, einen kurzen Rücken hinauf. Dann leitet ein gesicherter Steig (I) schräg rechts emporkletternd die steile Schrofenflanke hinauf. Zuoberst geht es durch eine einfache Rinne auf die Grathöhe. In wenigen Schritten nach rechts zum großen Kreuz (0:15).
Abstieg auf dem Anstiegswege in sehr gemütlichen 1:45.

  • Einer der höchsten und markantesten Gipfel in den Sarntaler Alpen. Der höchste ist der Hirzer mit 2781m.
  • Sehr angenehm zu gehende Halbtagestour. Der steile Felsgipfel ist von Beginn an zu sehen (vergl. oberstes Bild), und die Schrofenterrassen an seinem Fuß, in langen, auffälligen Rampen ansteigend, wecken aus der Ferne die Entdeckerfreude Besonders empfehlenswert.
  • Die weitläufige Passhöhe bietet herrliche Aussicht nach Nordosten über das Eisacktal hinweg zu den Zillertaler Alpen und nach Süden ins Herz der Sarntaler Alpen, dem von Bozen heraufführenden Penser Tal.

 

  • Einfache Wegstrecke (5.1 Kilometer) zum Download als GPX-Datei.

Fotos: Thehighrisepages.de

 

   

[ Startseite | Zurück | Legende | Links | Suchen | Hilfe | Impressum | Haftung | Seitenanfang ]
© Thehighrisepages.de