Homepage
 

 

 

Tour 751 - Le Pain de Sucre / Monte Pan di Zucchero

Hautes-Alpes, Piemont Cottische Alpen Monvisogruppe
Hautes-Alpes, Piemonte Alpi Cozie Gruppo del Monviso
Hautes-Alpes, Piémont Alpes Cottiennes Massif du Mont Viso

Bergtour Route Col Agnel / Colle dell'Agnello - W-Flanke Gesamtaufstiegshöhe (m) 490 Tage 1 Verhältnisse sommerlich

Max
(m)
Min
(m)
Aufstiegs-
höhe (m)
 Aufstiegs-
zeit (h)
 Schwierig-
keit [1]
 Prominenz
(m)
[2]
 Dominanz
(m)
[3]
Eigenstän-
digkeit
 [4]
3208 2720 490 1:10 BW1 88 (ca.) 600 4
Südrampe zum Col Agnel / Colle dell'Agnello

Bei Chianale an der Südrampe zum Col Agnel / Colle dell'Agnello: Roc d. Niera (3177m, links) und Rocca di Bianca (3064m, rechts).

 

Gesamtansicht aus SW

Le Pain de Sucre / Monte Pan di Zucchero (links) und Pic d'Asti (3219m, rechts) aus Südwesten von der Südrampe am Col Agnel / Colle dell'Agnello.

 

Anstieg zum Gipfel

Beim Anstieg zum Gipfel (Mitte).

 

Monviso

Blick am Gipfel in die Monviso-Westwand.

 

Lac Foréant und Col Vieux

Gipfelpanorama im Norden: Lac Foréant und Col Vieux (links unten). Den Horizont bilden der elegante Felskegel des Pic de Rochebrune (Mitte links) und rechts anschließend die Kette der Gran-Queyron-Gruppe.

Anfahrt aus Osten von der Po-Ebene über Saluzzo durchs Valle Varáit (auch: Valle Varaita), aus Westen vom Tal der Durance über Château-Queyras, zum Col Agnel / Colle dell'Agnello auf 2748m an der Grenze zwischen Frankreich und Italien. P etwas nördlich unterhalb der Passhöhe (s.a. Bing Maps, Wetter bei weather.com).

Vom P auf breitem, bez. Wanderweg durch offenes Gelände sanft ansteigend nach Osten an den Fuß der Westflanke. Dort leiten zwei Pfade, der südlichere hält sich näher an der senkrechten Südwand, über steile, schiefrige Klemmblöcke und Platten zum markanten Gipfelfirst. Das Gipfelkreuz ist nach 1:10 erreicht.
Abstieg: Hier kann man sich, am Fuße der Bergflanke zurückgekehrt, noch zum wenig nördlich gelegenen Col Vieux begeben, wo gleichfalls ein Weg zurück zum Ausgangspunkt führt (0:55). Vom flachen Sattel bietet sich dann ein sehr lohnender, kaum halbstündiger Abstecher zum idyllisch gelegenen Bergsee Lac Foréant an (vergl. unterstes Bild).

  • Sehr kurze Tour auf äußerst lohnenden Aussichtspunkt im westlichen Bergvorland des Monviso, einer ungeheuer beeindruckenden Felsburg und einer der eigenständigsten Alpenberge.
  • Beim Abstieg kann man in der plattig-felsigen Flanke leicht vom Bergsteig abkommen und gerät im nördlichen Teil der Anstiegsflanke in mittelsteiles, von Rinnen zerfurchtes Felsgelände.

 

  • An- und Abstiegsweg (3.6 Kilometer) zum Download als GPX-Datei.

Fotos: Thehighrisepages.de

 

   

[ Startseite | Zurück | Legende | Links | Suchen | Hilfe | Impressum | Haftung | Seitenanfang ]
© Thehighrisepages.de