Homepage
 

 

 

Tour 678 - Gamsjoch

Tirol Karwendelgebirge Falkengruppe

Bergtour Route Alpengasthof Eng - Hohljoch - Gumpenjöchl - SW-Grat Gesamtaufstiegshöhe (m) 1350 + 100 im Abstieg Tage 1 Verhältnisse frühsommerlich

Max
(m)
Min
(m)
Aufstiegs-
höhe (m)
 Aufstiegs-
zeit (h)
 Schwierig-
keit [1]
 Prominenz
(m)
[2]
 Dominanz
(m)
[3]
Eigenstän-
digkeit
 [4]
2452 1203 1350 4:05 G1 657 4150 2
Sonnjoch

Blick nahe beim Gumpenjöchl aufs spitze Sonnjoch. Links ist noch die Schaufelspitze zu erkennen.

Am Gipfel.

Gamsjoch-Gipfel

 

Gipfelpanorama im Südosten

Gipfelpanorama im Südosten über dem Großen Ahornboden: Links Lamsenspitze, in der Mitte Hochglück, rechts Eiskarlspitze und Spritzkarspitze.

 

Gamsjoch-Vorgipfel

Blick zurück zum Vorgipfel. Am Horizont reihen sich Sonnenspitze (Mitte links), Kaltwasserkarspitze (direkt über dem Vorgipfel) und Birkkarspitze (rechts).

 

Bergahorn

Mit Flechten und Moosen besetzter Bergahornstamm im Großen Ahornboden.

Ansicht aus Nordosten vom Plumssattel beim Anstieg zur Montscheinspitze.

Ansicht aus Nordosten

Anfahrt entweder von Lenggries aus am Sylvensteinsee entlang oder über Mautstraße von Mittenwald nach Vorderriß. Weiter ins Rißtal. Großer P am Straßenende beim Alpengasthof Eng (s.a. Bing Maps, Wetter bei weather.com).

Vom Alpengasthof Eng taleinwärts auf flachem Fahrweg durch den offenen Wiesenboden zur nahen Eng-Alm. Wenig dahinter Abzweig nach rechts und auf gutem, bezeichneten Steig durch Wiesenhänge, zwischendurch schütteren Wald, zum Hohljoch auf 1794m höher (1:30). Dort nach rechts und auf flachem bez. Weg hinüber zum Lalidersalm-Hochleger auf 1786m und ohne weiteren Anstieg durch die Matten der Enger Mahder in der Südflanke der Gumpenspitze. Bevor der Pfad nach links in die Nordostflanke der Gumpenspitze oberhalb eines großen Grabens einbiegt, sinkt er wieder bis auf 1700m ab, ehe man auf etwa 1750m den steilen, unmarkierten Steig, der geradewegs von der Eng heraufführt, passiert (0:40). Geradeaus weiter geht es nun steil durch den obersten Graben zum Gumpenjöchl auf 1974m (0:40).
Von dort ist die mächtige Gipfelflanke sowohl auf der östlichen als auch auf der westlichen Seite ersteiglich. Der hier begangene östliche Weg, auf der AV-Karte markiert, holt zunächst recht flach im weitem Bogen nach Osten aus. Darauf geht es in nordwestlicher Richtung über teils steilere Schrofenabsätze bis zu einem flacheren Schlusshang, über den man einfach den südwestlichen Vorgipfel erreicht. Der Übergang zum Hauptgipfel über den Grat ist etwas ausgesetzt und erfordert Trittsicherheit (1:15).
Abstieg auf dem Anstiegswege: Hinab zum Gumpenjöchl in 0:50, am Lalidersalm-Hochleger ist man in 1:00 zurück, am Alpengasthof Eng in 1:05.

  • Die Tour zieht sich deutlich wegen der langen Querung in der Südflanke der Gumpenspitze und dem überwiegend mühsam zu gehenden, schuttreichen Gelände (Kugellagereffekt).
  • Ähnlich wie der nordwestlich benachbarte Steinfalk ist der Gipfel des Gamsjoch allerdings ein perfekter Logenplatz vor der gewaltigen Mauer der Nordwände der zentralen Karwendelkette.
  • Ein wesentlich kürzerer, jedoch unmarkierter Weg zum Gumpenjöchl führt in nahezu direkter Linie von Alpengasthof Eng durch einen großen Graben zum Gumpenkar. Dazu vom Gasthof zunächst zur Eng-Alm und dann über Wiesen nach Nordwesten zum markanten Schuttfächer am Auslauf des Grabens. Über diesen mühsam durch Strauchwerk in den Graben und an dessen linker Begrenzung hinauf. Wo sich auf etwa 1500m der Graben weitet, links (westlich) halten (spärliche Steigspuren). Spätestens unterhalb der Steilabbrüche auf 1600m ist dann nach Südwesten zu queren. Auf ca. 1750m angekommen ist der vom Hohljoch zum Gumpenkar ziehende, längere Querweg erreicht (s.o.). Der untere Zugang zu dieser Route blieb jedoch unauffindbar und kostete eine zusätzliche Viertelstunde.
    Der Aufstieg durch den Graben sollte auch bei Altschnee unproblematisch bleiben.
  • Die Tour kann man gewöhnlich bereits ab Ende Mai unternehmen.

 

  • Einfache Wegstrecke (9.1 Kilometer) zum Download als GPX-Datei.

 

Fotos: Thehighrisepages.de

 

   

[ Startseite | Zurück | Legende | Links | Suchen | Hilfe | Impressum | Haftung | Seitenanfang ]
© Thehighrisepages.de