Homepage
 

 

 

Tour 643 - Deneck

Steiermark Niedere Tauern Schladminger Tauern

Bergtour Route Kaltenbachkehre - Mittlerer Kaltenbachsee - SO-Grat Gesamtaufstiegshöhe (m) 830 Tage 1 Verhältnisse herbstlich, Föhnsturm

Max
(m)
Min
(m)
Aufstiegs-
höhe (m)
 Aufstiegs-
zeit (h)
 Schwierig-
keit [1]
 Prominenz
(m)
[2]
 Dominanz
(m)
[3]
Eigenstän-
digkeit
 [4]
2433 1610 830 2:40 G1 369 4180 3
Mittlerer Kaltenbachsee

Mittlerer Kaltenbachsee, darüber, in der Sonne, der Grasrinnrücken.

Blick über den Oberen Kaltenbachsee gegen die Berge östlich des Sölkpaß.

Oberer Kaltenbachsee

Fotos: Thehighrisepages.de

Anfahrt, aus Norden vom Ennstal über Gröbming und Stein in die Sölktäler, aus Süden vom Murtal über Murau und Baierdorf, zum Sölkpaß auf 1788m. P vier Kehren unterhalb an der Nordrampe (s.a. Bing Maps,  Wetter bei weather.com).

Vom P gleich über einen Bachsteg, dann dichtes Buschwerk gen Norden den Hang hinauf wo man bald auf den bez. Wanderweg von der Kaltenbachalm stößt. Auf dem Wanderweg nach links ehe es in einigen Kehren zur Hangstufe an dem vom hoch aufragenden Nageleck meist düster beschatteten Kar des Unteren Kaltenbachsee geht. Der Pfad leitet darauf in stetiger Steigung den sanfteren nordseitigen Karhang weiter um bei P 1912 die Schwelle zum nächst höheren Kar zu gewinnen. Hier, am Ufer des Mittleren Kaltenbachsee angekommen, gleich links nach Südwesten, wo der Pfad alsbald eine weit hinaufziehende Rippe ansteigt. Hoch oben, aber noch unter dem Gratfirst, passiert man ein weiteres, nun sehr kleines Kar mit dem Wasserauge des Oberen Kaltenbachsee (1:35). Dahinter folgt ein letzter steilerer Anstieg, dann steht man auf dem nahen Gratfirst, der sich hier als unerwartet weites, teils sumpfiges Wiesenplateau, den Etrachböden, zeigt. Der bez. Pfad hält sich rechts am zunächst nur wenig höheren Gratkamm, der nun geradewegs nach Nordwesten und über einen markanteren Vorgipfel schließlich zum noch höheren und felsigeren Gipfel ansteigt. Kreuz und Buch sind nach 1:05 erreicht.
Abstieg auf dem Anstiegswege: 0:55 zum Oberen Kaltenbachsee, 1:15 zum P.

  • Das Deneck, unweit im Westen des Sölkpaß gelegen, ist einer der eigenständigsten Berge in den Schladminger Tauern. Der markante, aber einfach erreichbare Felsgipfel überragt mit dem im Südwesten tief eingesenkten Gschrött und dem östlich vorgelagerten Sonnkar zwei abgeschiedene Kare.
  • Landschaftlich ob seiner zahlreichen reizvollen Seen und dem interessanten, sehr kleinräumigen Relief mit Einblick in viele versteckte Winkel äußerst lohnende Halbtagestour Besonders empfehlenswert.
  • Am Sölkpaß, der mit einer kleinen Kapelle bebaut ist, bietet sich auf der Ostseite für den Berggänger noch ein Abstecher zur Hornfeldspitze, 2277m, an (gut 2:00 hin und zurück).
  • Unweit der Nordrampe der Passstraße findet man auf 1490m die Erzherzog-Johann-Hütte.

 

  • Anstiegsweg (3.6 Kilometer) zum Download als GPX-Datei.

 

   

[ Startseite | Zurück | Legende | Links | Suchen | Hilfe | Impressum | Haftung | Seitenanfang ]
© Thehighrisepages.de