Homepage
 

 

 

Tour 225 - Sulzfluh

Vorarlberg, Graubünden Rätikon

Bergtour Route Berghaus Sulzfluh - Gemschtobel - W-Rücken Gesamtaufstiegshöhe (m) 1060 Tage 1 Verhältnisse frühsommerlich

Max
(m)
Min
(m)
Aufstiegs-
höhe (m)
 Aufstiegs-
zeit (h)
 Schwierig-
keit [1]
 Prominenz
(m)
[2]
 Dominanz
(m)
[3]
Eigenstän-
digkeit
 [4]
2818 1763 1060 3:40 G1 476 2460 3

Weißplatte

Am Eingang zum Gemschtobel. Gegenüber zeigt sich die Weißplatte (2630m), links darunter der Grubenpass (2241m).

Sulzfluh-Gipfel

Kurz vor dem Gipfel.

 


Sulzfluh aus Westen

Winterliche Ansicht aus Westen vom unmittelbaren Nachbarn Großer Drusenturm.

Ansicht aus Nordwesten vom Ofental nahe der Lindauer Hütte.

Ansicht aus dem Ofental

 

Sulzfluh von Norden

Spätsommerliche Ansicht aus Norden vom Golmer Joch.

 

Sulzfluh, Drusentürme und Drusenfluh

Sulzfluh (links), Drusentor, Drusentürme und Drusenfluh (rechts) im Spätherbst aus Nordosten von der Saladinaspitze.

 

Sulzfluh

Die Sulzfluh im Detail.

 

Anfahrt aus Westen vom Rheintal über Landquart, aus Osten von Davos nach Küblis. Von dort nach St. Antönien und weiter bis zum Straßenende bei den Häusern von Partnun. P gebührenpflichtig (s.a. Bing Maps, Wetter bei weather.com).

Vom Berghaus Sulzfluh auf bez. Pfad taleinwärts nach Norden bis zu einem Steg. Der Pfad führt auf die andere Talseite, wo es nordwestwärts über Wiesenhänge bis zu einem Schrofenabsatz geht. Steil hinauf und man gelangt in den Gemschtobel, ein weites Steilkar, das links von den Nordabstürzen des Gipfels begrenzt wird. Das mittelsteile Kar nach Westen bis zum obersten Auslauf hinauf. Oben auf einem sattelförmigen Absatz nach links, Süden, zum Beginn des kurzen Westrückens. Über den breiten Schuttrücken zu Gipfel und Buch (3:40).
Abstieg wie Anstieg (2:25).

  • Die Sulzfluh fällt nach Westen und Süden in mächtigen Wänden ab (vergl. drittes Bild). Von Norden bietet ein steiles Hochkar, der Rachen, einen interessanten Zugang von der Lindauer Hütte.
  • Aufstiegszeit überdurchschnittlich, da Ende Mai bei reichlich Schnee begangen.

 

  • Einfache Wegstrecke (4.3 Kilometer) zum Download als GPX-Datei.

Fotos: Thehighrisepages.de

Überblick auf Südosten vom Anstieg zum Riedkopf: Schesaplana (links), Drei Türme (Mitte links), Sulzfluh (Mitte), Weißplatte und Scheienfluh (rechts).

Sulzfluh mit Umrahmung

Sulzfluh und Gemschtobel, rechts darunter, im Detail. Vorne öffnet sich das Tal nach Partnun.

Sulzfluh und Gemschtobel

 

   

[ Startseite | Zurück | Legende | Links | Suchen | Hilfe | Impressum | Haftung | Seitenanfang ]
© Thehighrisepages.de