Homepage
 

 

 

Tour 140 - Gaishorn

Tirol Allgäuer Alpen

Bergtour Route Vilsalpsee - Vilsalpe - SO-Flanke Gesamtaufstiegshöhe (m) 1090 Tage 1 Verhältnisse herbstlich gut

Max
(m)
Min
(m)
Aufstiegs-
höhe (m)
 Aufstiegs-
zeit (h)
 Schwierig-
keit [1]
 Prominenz
(m)
[2]
 Dominanz
(m)
[3]
Eigenstän-
digkeit
[4]
2249 1168 1090 2:30 BW2 398 6250 2
Gipfelblick nach Osten

Gipfelblick nach Osten über den Vilsalpsee auf die Bergumrahmung der Landsberger Hütte.

 

Blick am Gipfel gegen NO

Blick nach Nordosten über das Tannheimer Tal gegen die Köllenspitze (rechts).

 

Rauhhorn und Gaishorn

Blick am Vilsalpsee gegen Rauhhorn und Gaishorn.

 


Ansicht aus Nordwesten

Gesamtansicht aus Nordwesten vom Gipfel des Ponten.

 

Gaishorn aus SO

Ansicht aus Südosten beim Anstieg zur Lachenspitze.

 

Gipfelaufbau

Gipfelaufbau aus Süden vom Anstieg zum Rauhhorn.

 

Anfahrt aus Westen über das Oberjoch, aus Osten über das Lechtal ins Tannheimer Tal nach Tannheim. Von dort nach Süden zum gebührenpflichtigen P am Vilsalpsee. Zufahrt tagsüber gesperrt (s.a. Bing Maps, Wetter bei weather.com).

Vom P am Gasthof Fischerstube vorbei über den Seeabfluss und dann auf breitem, völlig ebenen Wanderweg am bewaldeten Westufer des Vilsalpsee entlang zum hinteren Seeende und weiter durch ebene Wiesen zur Vilsalpe auf 1178m (0:20). Dahinter rechts auf markiertem Bergsteig die hohe und ziemlich steile Karmulde der Vorderen Schafwanne zwischen Rauhhorn (links) und Gaishorn (rechts) empor: Zunächst durch Wald, bald einen Bach nach rechts querend, dann länger durch teils dichtes Strauchwerk höher ehe man nahe 1500 Metern in offene Matten gelangt. Weiter oben, das Bächlein hat man wieder nach links überschritten, stößt von links der Jubiläumsweg (Wegtafel) dazu und schließlich befindet man sich im Joch (2089m) links des Gipfels.  Vom Joch nach rechts über die Flanke unter dem Südwestgrat auf den schmalen, verwitterten Gipfelkamm und zum Gipfelkreuz (2:10).
Abstieg auf dem Anstiegswege. Am Vilsalpsee auf Wanderweg das etwas längere Ostufer entlang (2:15).

  • Das in den nordöstlichen Allgäuer Alpen liegende Gaishorn erweist sich als sehr eigenständige Berggestalt. Äußerst reizvoll zeigt sich der Ausgangspunkt um den Vilsalpsee, dessen Bergumrahmung an norwegische Fjordlandschaften erinnert. Auch das weite, liebliche Tannheimer Tal findet viele begeisterte Liebhaber.
  • Tour auf durchgängig guten Bergsteigen.
  • Heilung des wegen Neuschnee abgebrochenen Anstiegversuches über die Nordwestflanke bei Tour 137.
  • Südlich vom Joch ist in einer Stunde das Rauhhorn erreichbar.

 

  • Anstiegsweg (5.9 Kilometer) zum Download als GPX-Datei.

Fotos: Thehighrisepages.de

Das Gaishorn aus Norden nahe Enge.

Gaishorn

Abendstimmung am Vilsalpsee.

Vilsalpsee

 

   

[ Startseite | Zurück | Legende | Links | Suchen | Hilfe | Impressum | Haftung | Seitenanfang ]
© Thehighrisepages.de