Homepage
 

 

 

Tour 127 - Monte Camicia

Mittelitalien Abruzzen

Bergtour Route Rifugio Forestale di Vetica - Sella di Fredda - Monte Tremoggia über SO-Rücken auf und NW-Rücken ab - Sella del Tremoggia - Monte Camicia über NW-Rücken auf und ab - Vallone di Vradda - Rifugio Forestale di Vetica Gesamtaufstiegshöhe (m) 960 Tage 1 Verhältnisse hochsommerlich gut

Name Max
(m)
Min
(m)
Aufstiegs-
höhe (m)
 Aufstiegs-
zeit (h)
 Schwierig-
keit [1]
 Prominenz
(m)
[2]
 Dominanz
(m)
[3]
Eigenstän-
digkeit
[4]
Monte Tremoggia 2350 1632 720 - BW1 19 500 (ca.) 6
Monte Camicia 2564 2331 240 2:30 BW2 640 13000 2
Corno Grande

Blick hinüber zum Corno Grande.

Das Hochland des Campo Imperatore vor dem Felskoloss des Corno Grande erscheint wie eine Kulisse aus der Marlboro-Reklame.

Campo Imperatore

 

Gesamtansicht

Ansicht aus Nordwesten vom Gipfel des Corno Grande. Den Mittelgrund nimmt der Monte Prena ein, rechts daneben liegt das Campo Imperatore.

Anfahrt zur Bergregion erfolgt von L'Aquila über Assergi und San Egido zum großen Gebäudekomplex Rifugio Albergo Campo Imperatore auf 2130m (s.a. Bing Maps, Wetter bei weather.com).

Ab P am Rifugio Forestale di Vetica (1632m) über guten Bergpfad Nr. 8b nordwärts durch Strauchwerk, bald offenes Wiesengelände, in zahlreichen engen Kehren zum weiten und kahlen Sattel Sella di Fredda hinauf. Oben nach links über den breiten Südostrücken zur unauffälligen Kammerhebung des Monte Tremoggia und weiter zum nahen Sattel der Sella del Tremoggia (2331m). Danach geht es nicht mehr über die Schneide weiter, sondern links, leicht unterhalb in der Grasflanke. In weitem Linksbogen erreicht man die Einmündung von Weg Nr. 8a. Darauf zieht der Steig steiler durch Felsschrofen zum kurzen Nordwestrücken des Monte Camicia. Unschwierig nach links über verwitterten Fels zum Gipfel (2:30).
Abstieg über den kürzeren Weg 8a durch das Vallone di Vradda (1:15).

  • Der Monte Camicia ist der zweitbedeutendste Berg in den Abruzzen.
  • Interessante Möglichkeit der Tourverlängerung zum benachbarten Monte Prena (2561m): Dazu über den Camicia-Westgrat (I) zum Gipfel des Monte Prena. Abstieg über dessen Nordflanke (I). Weiter über den Südgrat bis zur Südwand (Stellen II, meist I), in den Sattel bei P 1970, durch das Tal Fornaca (zuunterst ein Trockental) und man gelangt auf den südöstlich vorbeiführenden Fahrweg zum Rif. Forestale di Vetica; mit G3 zu bewerten.

 

  • Gesamte Wegstrecke (Anstieg 4.5 Kilometer, Abstieg 3.6 Kilometer) zum Download als GPX-Datei.

Fotos: Thehighrisepages.de

 

   

[ Startseite | Zurück | Legende | Links | Suchen | Hilfe | Impressum | Haftung | Seitenanfang ]
© Thehighrisepages.de