Homepage
 

 

 

Tour 126 - Corno Grande

Mittelitalien Abruzzen Gran Sasso

Bergtour Route Rifugio Albergo Campo Imperatore - Sella Monte di Aquila - Sella del Brecciaio - NO-Grat Gesamtaufstiegshöhe (m) 840 + 50 im Abstieg Tage 1 Verhältnisse hochsommerlich

Max
(m)
Min
(m)
Aufstiegs-
höhe (m)
 Aufstiegs-
zeit (h)
 Schwierig-
keit [1]
 Prominenz
(m)
[2]
 Dominanz
(m)
[3]
Eigenstän-
digkeit
[4]
2912 2130 840 2:25 G1 2476 470000 0
Sella Monte de Aquila

Blick vom Gipfel zum Ausgangspunkt und der kraterartigen Szenerie zwischen den Satteln Sella Monte di Aquila und Sella del Brecciaio.

 

Corno Piccolo

Blick vom Gipfel auf das Firnkar, durch das der Normalweg führt. Dahinter der Nachbar Corno Piccolo.

Der Monte Camicia. Rechts die Hochebene des Campo Imperatore.

Monte Camicia

 

Auf dem obersten Teil des Zustiegsgrates.

Oberster Zustiegsgrat

Anfahrt zur Bergregion erfolgt von L'Aquila über Assergi und San Egido zum großen Gebäudekomplex Rifugio Albergo Campo Imperatore auf 2130m (s.a. Bing Maps, Wetter bei weather.com).

Vom großen P neben der Seilbahnstation am Rifugio Albergo Campo Imperatore über den Weg Nr. 3 (Via Normale) durch hügeliges Wiesengelände zum flachen Sattel Sella Monte di Aquila. Dahinter etwas hinab und durch ein flaches Geröllkar zu einer Geröllflanke. Diese leicht ansteigend nach links zum Sattel Sella del Brecciaio hinaufqueren. Dort zweigt rechts der Weg 3a ab, der direkt über den Westgrat zum Gipfel führt (Schwierigkeit dem Autor unbekannt). Jenseits führt der Weg Nr. 3 wieder etwas hinab und eine Schrofenflanke entlang. Bei einer unbeschilderten Verzweigung den Weg Nr. 3 verlassen (dieser führt über den Umweg des Paso del Cannone) und rechts über Pfadspur die Flanke NO-wärts hinauf bis man ins kleine Kar zwischen Corno Grande und Corno Piccolo gelangt. Jenseits in Kehren zum Felsgrat hinauf. Über diesen nach rechts, etwas ausgesetzt (keine Sicherungen, s. unterstes Bild), aber wenig ansteigend zum Kreuz auf dem Felsgipfel (2:25).
Abstieg wie Aufstieg.

  • Höchster Gipfel der Abruzzen und auf der gesamten Strecke zwischen Alpen und Ätna, relative Prominenz fast 84 Prozent, mithin ein Berg von Weltgeltung.
  • Mit Gran Sasso wird die höchste Berggruppe im Herzen der Abruzzen bezeichnet.
  • Vom Gipfel erblickt man im Nordosten das Adriatische Meer; bei guter Sicht nach Südwesten hinter Rom auch das Tyrrhenische Meer.
  • Vielbegangene, recht kurze Tour. Die Einheimischen starten gelassen erst während der Mittagshitze.
  • Die weitläufige Hochebene des benachbarten Campo Imperatore mit ihren großen Viehherden und isolierten Berghöfen wirkt wie eine Kulisse für Marlboro-Werbespots. In der Tat wurden hier Italo-Western gedreht (z.B. "Vier Fäuste für ein Hallelujah" mit Bud Spencer und Terrence Hill). Nichts erinnert an das nahe Rom und mediterrane Küsten.

 

  • Einfache Wegstrecke (4.8 Kilometer) zum Download als GPX-Datei.

Fotos: Thehighrisepages.de

 

   

[ Startseite | Zurück | Legende | Links | Suchen | Hilfe | Impressum | Haftung | Seitenanfang ]
© Thehighrisepages.de