Homepage
 

 

 

Tour 92 - Hoher Ifen

Oberschwaben Allgäuer Alpen

Bergtour Route Auenhütte - Ifenhütte - SO-Rücken Gesamtaufstiegshöhe (m) 970 Tage 1 Verhältnisse spätsommerlich

Max
(m)
Min
(m)
Aufstiegs-
höhe (m)
 Aufstiegs-
zeit (h)
 Schwierig-
keit [1]
 Prominenz
(m)
[2]
 Dominanz
(m)
[3]
Eigenstän-
digkeit
[4]
2230 1261 970 2:15 BW2 478 7600 2

Hoher Ifen

Gesamtansicht bei der Anfahrt aus Osten.

 

Nordostflanke

Am Durchlass zum Gipfelplateau. In der Mitte das Hahnenköpfle, daneben der Gottesacker.

 

Am Gipfel

Am Gipfel.

 


Gesamtansicht aus Südwesten

Gesamtansicht aus Südwesten vom Grünhorn.

 

Hoher Ifen aus Südwesten

Ansicht aus Südwesten von der entfernteren Üntschenspitze. Davor steht breit gelagert das Grünhorn.

 

Hoher Ifen aus Westen

Ansicht aus Westen vom Diedamskopf.

Anfahrt über die Verbindungsstraße von Oberstdorf nach Mittelberg im Kleinwalsertal. An der Bachbrücke über die Breitach, zwischen Riezlern und Hirschegg, zweigt die Stichstraße zum Gasthof Auenhütte ab. P an der Talstation des Sesselliftes (s.a. Bing Maps, Wetter bei weather.com).

Von der Talstation des Sesselliftes entlang der Lifttrasse nach Nordwesten zum Berggasthof Ifenhütte auf 1586m. Dort dem bez. Bergpfad folgend zunächst westwärts, bald wieder nordwestwärts, über Weidehänge unter die hohen Felsmauern des Südostrückens empor und unter ihnen etwas flacher in der Sohle eines Tälchens weiter dem Gipfel entgegen. Am folgenden Abzweig (Wegtafel) links über den Schuttkragen höher, ehe der Steig zuoberst in einem Schrofendurchlass die Abbruchkante des Gipfelplateaus überwindet (s. zweites Bild). Oben angelangt geht es rechts geradeaus in sanfter Steigung über Graspolster dem Gipfelkreuz entgegen (2:15).
Abstieg auf dem Anstiegswege. Ab Ifenhütte kann man auch einen etwas östlicher durch Nadelwald hinab führenden Fahrweg zur Auenhütte wählen.

  • Der Hohe Ifen ist ein isoliert stehender, sehr eigentümlich geformter Berg. Er zeigt sich als riesige, eineinhalb Kilometer lange und dreihundert Meter breite, grasbewachsene Schichtbank, die aus Südosten etwas sanfter ansteigt um gegen Nordwesten über senkrechte Felsmauern abzustürzen.
  • In Anbetracht seiner freien und abgesetzten Lage gilt der Hohe Ifen als Aussichtswarte ersten Ranges. Der nächst höhere Geländepunkt findet sich erst 7.6 Kilometer entfernt am Gipfel des Kleinen Widderstein (2236m).
  • Über den Gipfel verläuft die Grenze zwischen Deutschland und Österreich, genauer dem Zollausschlussgebiet Kleinwalsertal.
  • Ein Ifen ist die im Deutschen ausgestorbene Bezeichnung für einen "steilen Abbruch".
  • S. a. Tour 118 zu Hochgrat und Rindalphorn.

 

  • Anstiegsweg  (4.3 Kilometer) zum Download als GPX-Datei.

Fotos: Thehighrisepages.de

 

   

[ Startseite | Zurück | Legende | Links | Suchen | Hilfe | Impressum | Haftung | Seitenanfang ]
© Thehighrisepages.de