Homepage
 

 

 

Tour 60 - Puy de Sancy

Region Auvergne Französisches Zentralmassiv / Massif Central Monts Dore

Bergtour Route Talstation Station du Sancy - Puy de Sancy über O-Grat auf und ab - Puy Ferrand über NW-Rücken auf und ab - Station du Sancy Gesamtaufstiegshöhe (m) 670 Tage 1 Verhältnisse spätwinterlich

Name Max
(m)
Min
(m)
Aufstiegs-
höhe (m)
 Aufstiegs-
zeit (h)
 Schwierig-
keit [1]
 Prominenz
(m) 
[2]
 Dominanz
(m) 
[3]
Eigenstän-
digkeit
 [4]
Puy de Sancy 1886 1300 590 1:30 BW1 1534 218000 0
Puy Ferrand 1854 1780 80 0:25 BW1 74 800 4
Karte (59k)

 

Puy de Sancy

Am Sattel zwischen Puy de Sancy und Puy Ferrand. Links der Gipfel des Puy de Sancy mit dem Ostgrat.

Anfahrt aus Nordosten von Clermont-Ferrand über die N 89 und D 983 nach Mont-Dore. Dort nach Süden zum nahen Schigebiet. P an der Station du Sancy (s.a. Bing Maps, Wetter bei weather.com).

Vom P dem Weg nach Südosten über offenen mittelsteilen Hang hinauf folgen. Anfangs in vielen Kehren dann flacher nach rechts zur großen Einsattelung vor dem Gipfel (s. oberstes Bild). Von dort auf steilem Pfad den Ostgrat hinauf bis zur großen Aussichtsplattform.
Den südöstlichen Nachbar Puy Ferrand erreicht man über den Sattel und folgenden breiten mäßig ansteigenden NW-Rücken.

  • Der Puy de Sancy ist höchster Gipfel zwischen Alpen und Pyrenäen. Nächst höhere Berge finden sich erst 218 Kilometer entfernt im Vercors in den Montagne de Lans. Zusammen mit seiner relativen Prominenz von über 84 Prozent (die relevante Scharte ist die Burgundische Pforte, 352m, bei Valdieu-Lutran im Südosten des Aerodrome de Belfort-Fontaine am Canal du Rhône au Rhin) handelt es sich hier um einen Berg von Weltrang (Eigenständigkeit 0).
  • Mangels Höhe muss man beide Berge noch zum Mittelgebirge rechnen.
  • Das Zentralmassiv bildet zwei große Untergruppen: im Norden die Monts Dore und im Süden die Monts du Cantal. Kulminationspunkt der nördlichen Gruppe ist der Puy de Sancy, in der südlichen Gruppe ist es der Plomb du Cantal.
  • Außer Gras findet man in den sehr exponierten höheren Lagen des Zentralmassivs keinerlei Bewuchs.
  • Die Landschaft der Auvergne ist vulkanischen Ursprungs, daher vielerorts durch markante Bergkegel geprägt.
  • Nahe des Schilifts liegt die Quelle der zum Atlantik (Gironde) fließenden Dordogne, einem der großen Flüsse Frankreichs.

 

  • Anstiegsweg Puy de Sancy (3.7 Kilometer) zum Download als GPX-Datei.

Fotos: Thehighrisepages.de

Der Puy Ferrand, gesehen vom Gipfel des Puy de Sancy.

Puy Ferrand

Typisches Haus der Auvergne in den Monts du Cantal.

Haus in der Auvergne

 

   

[ Startseite | Zurück | Legende | Links | Suchen | Hilfe | Impressum | Haftung | Seitenanfang ]
© Thehighrisepages.de