Homepage
 

 

 

Tour 1336 - Scheibler

Tirol Verwallgruppe Faselfadgruppe

Bergtour Route Salzhütte - Konstanzer Hütte - Kuchenjöchli - S-Grat (Stellen I) Gesamtaufstiegshöhe (m) 1520 + 30 im Abstieg Tage 1 Verhältnisse sommerlich

Max
(m)
Min
(m)
Aufstiegs-
höhe (m)
 Aufstiegs-
zeit (h)
 Schwierig-
keit[1]
 Prominenz
(m)
[2]
 Dominanz
(m)
[3]
Eigenstän-
digkeit
[4]
2978 1490 1520 4:35 G1 188 800 4

Im Verwalltal

Im Verwalltal vor dem Patteriol.

Im Verwalltal

 

Konstanzer Hütte

An der Konstanzer Hütte.

 

Kuchenjöchli

Blick am Kuchenjöchli nach Osten auf Saumspitze (links) und Seeköpfe (rechts).

 

Am Scheibler

Blick am Scheibler nach Süden übers Kuchenjöchli auf die Nordwände der Kuchenspitze (der Gipfel verbirgt sich links in Wolken).

 

Anfahrt. P rechts unweit hinter dem Steg an der Salzhütte auf etwa 1490m (s.a. Bing Maps, Wetter bei weather.com).

Vom P rechts des Baches auf breitem, stetig sanft ansteigendem Fahrweg weiter durchs mit Fichtenwald bewachsene Verwalltal, bald mit ständigem Blick auf die beeindruckende Felsburg des Patteriol zu. Nach halber Strecke zur Hütte sinkt an einem Scheitelpunkt (Wegkreuz) über dem hier klammartig eingekerbten Bach der Fahrweg wieder um mit 30 Meter ab, ehe es flach und dicht am Bach entlang schließlich an die erhöht auf einem Rücken unter dem Kleinen Patteriol liegenden Konstanzer Hütte auf 1700m geht (1:10). Dahinter auf Wurzelpfad durch ein Wäldchen in das Fasultal hinein, wo bald, wieder auf einem breiten Fahrweg, ein Wegweiser nach links zu einer Brücke über den Fasulbach weist. Dort beginnt der Bergsteig Nr. 514 (Apothekerweg), der einen links des Bachs an den steilen Flankenfuß leitet. Bald durchquert man lichte Zirbenbestände, gefolgt von mit Latschen durchsetztem Strauchwerk und dichten Alpenrosenbeständen, bis man auf die Flankenschulter gelangt. Nun wendet sich der Pfad südostwärts durch offene Weidehänge, in denen es bald wieder steiler bergan geht. Durch allmählich geröllbedecktes Gelände geht es um die südwestlichen Vorbauten des Scheibler herum in das Blockkar zwischen Scheibler und Nordsporn der Kuchenspitze zu. Dort, weiter oben auf 2730m, ist nach 2:45 schließlich das Kuchenjöchli (Kuchajoch) erreicht.
Nun nach links dem markierten Anstieg über den Südgrat (Blockwerk und Geröll, Stellen I) nach. Durch anfangs steiles Blockwerkgelände auf mit Schutt übersätem Steig höher. Links um die ersten Vorbauten herum und anschließend durch eine Rinne wird der Gratrücken gewonnen, über den, nun flacher, schließlich der Gipfel mit Kreuz erreicht wird (0:40)
Abstieg wie Aufstieg: In 0:35 ins Joch hinab, in 2:25 zur Hütte und 1:10 zum P.

  • Beeindruckend bis bedrückend zeigt sich der unmittelbar über dem Kuchenjöchli emporstrebende, hohe Nordsporn der Kuchenspitze samt ihren düsteren Felswänden daneben. Gleichfalls fesselnd wirken die Berggestalten von Saumspitze und Seeköpfen im Osten über dem Kar Im hinteren Kartell, Standort der Darmstädter Hütte.
  • Am Nordfuß des Scheibler hält sich mit dem Faselfadferner noch ein Gletscher.

 

Wie ein schwerer Sack

Plötzlich, beim Anstieg über die Weidehänge vor dem Joch, tat es mehrere laute, sehr dumpfe Schläge in den Steilhängen im Rücken, als wenn ein praller, nasser Sack hinabspringen würde. Überrascht von dem hier so fremden Geräusch umsehend, fand das Auge den Verursacher bei seinen letzten Kapriolen: eine ausgewachsene Kuh, beim Auftrieb im Steilgelände fatal aus dem Tritt gekommen. Regungslos blieb der Kadaver rücklings liegen. Ein Hirte sah hilflos aus großer Höhe herab, eine andere Kuh stieg langsam wieder hinab. Sie sah noch kurz nach ihrem Herdenmitglied, verständnislos, ging dann wieder zum äßen über.

 

 

  • Anstiegsweg (9,8 Kilometer) zum Download als GPX-Datei.

 

Fotos: Thehighrisepages.de

Der Faselfadferner am Fuße der Nordflanke, davor die Seen im Talboden von Oberfaselfad.

Am Scheibler

Patteriol und Kleiner Patteriol (rechts) beim Abstieg.

Patteriol

                                 

 

   

[ Startseite | Zurück | Legende | Links | Suchen | Hilfe | Impressum | Haftung | Seitenanfang ]
© Thehighrisepages.de