Homepage
 

 

 

Tour 1329 - Weiße Wand, Frauenwand

Tirol Zillertaler Alpen Tuxer Hauptkamm

Bergtour Route Kasern - Tuxer Joch - Weiße Wand über Nordwestflanke auf und Südwestrücken ab - Frauenwand über Ostgrat auf und ab - Kaserer Schartl - Kasern Gesamtaufstiegshöhe (m) 970 Tage 1 Verhältnisse hochsommerlich

Name Max
(m)
Min
(m)
Aufstiegs-
höhe (m)
 Aufstiegs-
zeit (h)
 Schwierig-
keit[1]
 Prominenz
(m)
[2]
 Dominanz
(m)
[3]
Eigenstän-
digkeit
[4]
Weiße Wand 2518 1620 930 2:35 BW1 8 360 6
Frauenwand 2541 2510 40 0:05 BW1 93 800 4

Kaserer Winkl mit Kleiner Kaserer

Kaserer Winkl und Kleiner Kaserer.

Am Tuxer Joch

Am Tuxer Joch.

 

Das Tuxer-Joch-Haus vor dem Pfannköpfl

Das Tuxer-Joch-Haus vor dem Pfannköpfl.

 

Hoher Riffler und Gefrorene-Wand-Spitzen

Blick an der Hütte zum Tuxer Ferner mit Hoher Riffler (links) und Gefrorene-Wand-Spitzen (rechts).

 

Gefrorene-Wand-Spitzen

Die Gefrorene-Wand-Spitzen im Detail.

 

An der Weißen Wand

Blick an der Weißen Wand auf Kleiner Kaserer (links hinten) und Frauenwand (Rechts im Mittelgrund).

 

Anfahrt über die Brenner-Autobahn (A13) - aus Norden bis Ausfahrt Matrei/Brenner, aus Süden bis Ausfahrt Brenner - und weiter auf der Bundesstraße 182 bis Stafflach. Hier ins Valser Tal. Direkt hinter St. Jodok links hinauf ins Schmirntal. P im Talschluss beim Alpengasthof Kasern auf 1620m (s.a. Bing Maps, Wetter bei weather.com).

Vom P, gleich an einem Hof vorbei, auf Fahrweg weiter ins eben gegen Südosten ziehende, völlig offene Trogtal des Kaserer Winkl. Nach 0:20 an einem Steg (Wegtafel) links des Baches auf markiertem Pfad weiter. Etwas später wendet sich der Pfad nach links in die bewaldeten Berghänge. Dort, rechts neben einem Sturzbach, im steileren Zickzack empor und dann etwas flacher durch ein kleines grünes Kar ins Tuxer Joch auf 2338m (Wegtafel, 1:30). An einem kleinen Speichersee auf flachem Fahrweg nach Nordosten weiter zum nahen Tuxer-Joch-Haus auf 2316m (0:10), wo sich der Blick zum Sommerschigebiet bei Hintertux öffnet.
Von der Hütte Richtung "Geraer Hütte" auf sanft steigendem Fahrweg über begrünte Kuppen nach Süden, an der Bergstation eines Sesselliftes vorbei, zu einem begrünten Hochplateau. Den Aussichtspunkt (Gipfelkreuz, Funkmast) am Gipfel der Weiße Wand erreicht man links haltend über die sanfte Nordwestflanke nach 0:35.
Von dort auf Pfad über den gegen Südwesten streichenden Verbindungskamm in eine kleine Einschartung (Wegtafel) und gegenüber hinauf über den kurzen Ostgrat zum nahen Gipfel (Behelfskreuz) der Frauenwand (0:05).
Abstieg: Auf markiertem Pfad in leichtem Auf und Ab SSW-wärts ans Kaserer Schartl auf 2448m (0:20). Dort rechts hinab, weiterhin Richtung "Geraer Hütte", um in der steilen und schattigen unteren Nordwestflanke des Kleinen Kaserer, über einige ggf. schneegefüllte Rinnen und Tobel hinweg, in den obersten Kaserer Winkl abzusteigen. Deutlich tiefer, auf etwa 2145m kurz über dem Talboden, ist nach 0:50 eine Weggabel erreicht. Nun vom Weg zur Geraer Hütte rechts ab und ohne Umwege, anfangs zwischen Strauchwerk über Geröll und Schutt, dann auf Fahrweg durch ausgedehnte Weiden, geradewegs hinaus durchs weite Trogtal zurück zum P (1:10).

  • Unmittelbar bei der Hütte kann man noch das Pfannköpfl (II) mitnehmen.
  • Landschaftlich äußerst reizvolle Tour Besonders empfehlenswert, wenn einen beim Blick über den Tuxer Ferner die Liftanlagen nicht stören. Die Weiße Wand ragt keine 10 Meter über der tiefsten Stelle im Verbindungskamm zur Frauenwand heraus und stellt lediglich eine markante Schulter dar.
  • Das Tuxer Joch stellt den Übergang von den Zillertaler Alpen zu den Tuxer Alpen dar.

 

  • Gesamte Wegstrecke (13,7 Kilometer) zum Download als GPX-Datei.

 

Fotos: Thehighrisepages.de

Beim Abstieg vom Kaserer Schartl in den Kaserer Winkl.

Kaserer Winkl

Rückblick zum Kleinen Kaserer.

Kleiner Kaserer

                                 

 

   

[ Startseite | Zurück | Legende | Links | Suchen | Hilfe | Impressum | Haftung | Seitenanfang ]
© Thehighrisepages.de