Homepage
 

 

 

Tour 1280 - Hexenkopf

Tirol Samnaungruppe Östlicher Hauptkamm

Bergtour Route Bergstation Lazid-Seilbahn - Böderköpfe über O-Grat auf und W-Grat ab - Scheid - Arrezjoch - Masnerjoch - O-Grat - N-Grat (I+) Gesamtaufstiegshöhe (m) 730 (700) + 130 im Abstieg Tage 1 Verhältnisse frühherbstlich bei Neuschnee

Name Max
(m)
Min
(m)
Aufstiegs-
höhe (m)
 Aufstiegs-
zeit (h)
 Schwierig-
keit [1]
 Prominenz
(m)
[2]
 Dominanz
(m)
[3]
Eigenstän-
digkeit
[4]
Böderköpfe 2415 2340 80 0:15 BW1 25 320 6
Hexenkopf
(abgebr.)
3035
(3010)
2390 650
(620)
3:30
(3:10)
G2 371 9400 2

An den Böderköpfen

Blick von den Böderköpfen übers Ladermoos zum Arrezjoch (Mitte links).

An den Böderköpfen

Rückblick zur Bergstation der Seilbahn auf dem Lazidkopf vor dem im Nebel versunkenen Oberinntal.

 

Hexenkopf

Masnerkopf, Hexensattel (links) und Hexenkopf (Mitte) vom Arrezjoch.

 

Am Masnerjoch:

Am Masnerjoch

Hexenkopf und Ostgrat.

 

Über dem Hexensee

Masnerkopf, Hexensattel (Mitte, darunter der Hexensee) und Hexenkopf (rechts).

 

Am unteren Hexenkopf-Ostgrat

Unterwegs am unteren Ostgrat. Hinten ragt das Tourenziel heraus.

 

Am obersten Hexenkopf-Ostgrat

Der Gipfel vom Vorgipfel aus.

 


Hexenkopf aus Nordosten

Überblick aus Nordosten vom Furgler. Durch die Bildmitte zieht der Ostgrat ins Masnerjoch (links vorne).

 

Anfahrt über das Inntal - aus der Schweiz von Scuol / Schuls im Unterengadin, aus Norden über Landeck und Prutz, aus Italien vom Obervinschgau über den Reschenpaß - nach Ried i. Oberinntal. Dort über den Inn und hinauf nach Serfaus. Großer P am Ortseingang. Per Untergrundbahn zur Talstation der Lazid-Seilbahn (s.a. Bing Maps, Wetter bei weather.com).

Von der Bergstation der Lazid-Seilbahn auf breitem Wanderweg Richtung Westen, an einer Sessellift-Bergstation vorbei über den schmalen, flachen Grasrücken der Böderköpfe (0:15) hinweg zur Einsattelung an der Scheid auf 2429m (0:10). Nun links weiter zum westlich liegenden Arrezjoch. Zunächst wenig absteigend auf dem breiten Fahrweg weiter. Bevor dieser steiler hinab in die weite Senke des Ladermoos zieht, kann man rechts dem schmalen, jedoch durchwegs flachen Steig Richtung "Arrezjoch, Pezid, Hexenkopf Nr. 26" folgen. An diesem sogenannten "Schmugglerweg" südlich unterhalb von Lawenskopf und Arrezkopf geht es durch etliche ausgedehnte Blockhalden ebenfalls hinüber zum 2587m hoch gelegenen Arrezjoch (0:55). Dort rechts haltend hinauf zu einer nahen Sesselliftstation, wo man anschließend auf dem schmalen Bergweg Nr. 26 die steilen Südwesthänge des Arrezkopf quert um schließlich etwas steiler ins Masnerjoch anzusteigen (0:30). Vom Joch folgt man in westlicher Richtung der Markierung auf dem blockdurchsetzten, anfangs sehr weitläufigen Grat, zunächst länger südseitig, bevor die Markierungen auf die Anhöhe und später an den nördlichen Vorgipfel leiten. Diesen massigen Vorgipfel muss man rechts etwas tiefer durch eine Rinne in die Nordflanke (I) umgehen. Darauf geht es über einen gestuften, mittelsteilen Schrofenhang zurück auf einen flachen, aber scharfen Gratabschnitt (I+, ausgesetzt). Abbruch wegen Nässe und Neuschnee (1:35). Nach anschließendem Abstieg in die letzte Einsattelung ginge es über das Blockgewirr des zerklüffteten, teils schmalen Nordgrates (I) steil hinauf zum Gipfel des Hexenkopf.
Rückweg über Masnerjoch (1:15) bis Arrezjoch (0:20) wie Anstieg. Vom Arrezjoch zur Scheid kann man statt des Schmugglerweges auch dem erwähnten breiten Fahrweg durchs Ladermoos folgen, was allerdings zum Schluss 100 Meter Gegenanstieg bedeutet (0:55). Bei den Böderköpfen bleiben weitere knapp 30 Meter Gegenanstieg, entweder über die Anhöhen hinweg oder auf einem tiefer umgehenden Fahrweg, ehe man nach 0:20 an die Bergstation der Lazid-Seilbahn zurückgekehrt ist.

  • Sicherer bei Neuschnee wäre vermutlich ein Anstieg vom Hexensattel über den Südgrat: Vom Sattel, ohne eigentlichen Pfad, durch den breiten, blockdurchsetzten Südgrat, später in die Ostflanke ausweichend und über große Blöcke schließlich zurück auf die Gratschneide und zuletzt sehr steilen Pfadspuren zum Gipfel (mit 1:00 zu finden).

 

  • Gesamte Wegstrecke (14.4 Kilometer) zum Download als GPX-Datei.

 

Fotos: Thehighrisepages.de

Auch auf Schneehühner kann man hier treffen.

Schneehuhn

 

Schneehuhn

                                 

 

   

[ Startseite | Zurück | Legende | Links | Suchen | Hilfe | Impressum | Haftung | Seitenanfang ]
© Thehighrisepages.de